089-1296022 info@dr-sailer.org

Männerarzt in München

Die Männermedizin befasst sich mit Vorsorgemaßnahmen, Life-Style-Analysen und Verbesserungskonzepten. „Gesund durch die Lebensmitte“ – Insbesondere Männer zwischen 40 und 60 Jahren, die in ihrem Beruf überdurchschnittliche Leistungen erbringen müssen und die bisher wenig Zeit für den Erhaltenen ihrer Gesundheit aufgewendet haben, ziehen nutzen aus der Männermedizin. Diese haben das Gefühl nicht wirklich krank, aber auch nicht richtig gesund zu sein. Meist leiden sie bereits unter Symptomen von Fehlbeanspruchung, die als erste Alarmanzeichen gelten. Als erstes sollte der Ist-Zustand erfasst werden. Dann erfolgt die Analyse der bestehenden Risikofaktoren. Im Anschluss daran können gemeinsam Therapiekonzepte erarbeitet werden.

Wir bieten Ihnen folgende Good-Aging-Kompetenzfelder an:

  • Präventionsmaßnahmen: Immunstärkung, Bluthochdruck, Stoffwechselstörungen, Übergewicht
  • Krebsprävention
  • Vitalisierung mit Vitaminen, Mineralien und Hormonen
  • Stressanalyse und Prävention
  • Störungen des Sexuallebens
  • Männliche Wechseljahre (körperliche und psychische Veränderungen)
  • Nikotinentwöhnung
  • Vitalisierung durch Wellness-Programme
  • Kosmetische Interventionen (Haarverlust, Faltenbehandlung)

Zusammengefasst kann man sagen: Männermedizin befasst sich mit dem gesunden Älterwerden, als Krönung des Lebenskontinuums.

Unsere Präventionssprechstunde findet grundsätzlich in speziell hierfür reservierten Zeiten (Sondersprechstunden) statt. Nur so ist gewährleistet, dass ich mir ausreichend Zeit für Ihre speziellen Fragen und ihre spezielle Situation nehmen kann.

Noch einige Schlagworte, die häufig Inhalt von Beratungen sind

  • Nikotinentwöhnung
  • Stressmanagement
  • Entspannung und Erholung
  • Psychosomatische Fitness
  • Neue Rollen und Sozialverhalten (Karriereknick)
  • Arbeitslosigkeit
  • Identifikationsprobleme (z.B. Scheidungs-/Trennungsmänner)
  • Potenzprobleme (Viagra!)
  • Erste persönliche Niederlagen
  • Weitere typische männliche Probleme sind:
  • Verlust der körperlichen und mentalen Leistungsfähigkeit
  • Chronische Erkrankungen
  • „Leistungsträger“ – Erfolgsdruck in Beruf und privaten Leben
  • Arbeitslosigkeit und ihre sozialen, psychosomatischen Folgen
  • Beziehungsprobleme (Single, in der Ehe, außerehelich)